Mein Wahlkreis – Erzgebirgskreis I

Bundestagswahlkreis_164 Ich trete im Bundestagswahlkreis Erzgebirgskreis I an, denn ich bin Kind dieser Region: Am Fuße des Erzgebirges bin ich aufgewachsen und zur Schule gegangen, hier in der Region mische ich mich als Kreisrat politisch ein. Der Wahlkreis umfasst mit Ausnahme der Städte und Gemeinden des Altkreises Stollberg den gesamten Erzgebirgskreis. Er umfasst damit den bevölkerungs-reichsten Landkreis Ostdeutschlands und erstreckt sich über eine Länge von rund 45 Kilometern in Nord-Süd-Ausdehnung und über 90 Kilometern in Ost-West-Richtung von der Chemnitzer Stadtgrenze bis zu den zahlreichen erzgebirgischen Wintersportorten entlang der deutsch-tschechischen Grenze.                   

Wintersportort Oberwiesenthal

Wintersportort Oberwiesenthal

Wo immer möglich, mische ich mich bei der Gestaltung und Weiterentwicklung unserer Region mit ein. Ob bei Veranstaltungen, Terminen von Vereinen und Initiativen vor Ort, Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern oder der Verwaltung: Der Austausch mit Ihnen ist mir als Mandatsträger wichtig. Nicht selten lassen sich Anliegen auf kurzem Weg vor Ort klären. Nicht selten wird aber auch bürgerschaftliches Engagement durch intransparente Verfahren ausgebremst oder behindert. Wir Grüne wollen viel stärker als bisher auf das Wissen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort setzen und damit Demokratie erlebbar machen.

Die Erzgebirgsbahn in Annaberg-Buchholz

Die Erzgebirgsbahn in Annaberg-Buchholz

Ich bin mir sicher: Das Erzgebirge hat enorme Potenziale, die CDU lässt sie jedoch viel zu oft links liegen. Sei es der Fachkräftemangel im Erzgebirge, das dünner werdende Bahn- und Busnetz, die bundesweiten Abstiegsplätze beim Breitbandinternet und bei der Lohnentwicklung: Die auf die Großstädte fixierte Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik wirft gerade im Erzgebirge dunkle Schatten und gefährdet zunehmend die wirtschaftliche Existenzgrundlage ganzer Landstriche. Mangels ansprechender Perspektiven suchen noch immer jedes Jahr hunderte junge, gut ausgebildete Menschen ihr Glück anderswo.

Bergkirche Seiffen - ein beliebtes Motiv für Schwibbögen und Pyramiden

Bergkirche Seiffen – ein beliebtes Motiv für Schwibbögen und Pyramiden

Dabei hat das Erzgebirge interessante Entwicklungschancen. Mit Chemnitz liegt ein profilierter Forschungsstandort und Wirtschaftsstandort direkt vor der Haustür. Auch touristisch hat mein Wahlkreis einiges zu aufzubieten: Beginnend vom überregional bekannten FC Erzgebirge Aue über die Region um Oberwiesenthal am Fichtelberg bis hin zum berühmten Spielzeugdorf Seiffen. Noch immer zieht es jeden Winter tausende Menschen bei guten Wetterverhältnissen in die Kammlagen des Erzgebirges. Gerade am Wintersport wird deutlich, dass Klimaschutz geradezu existenziell für unsere Region ist. Daher gilt es, sich jetzt Gedanken über eine nachhaltige Zukunft des Erzgebirges zu machen.